Review: MINADAX Filament blau
Werbung

Mir wurde freundlicherweise ein Sample des MINADEX PLA im Durchmesser 1,75 mm in der Farbe
blau zur Verfügung gestellt.

 

Hersteller, Farbe Minadax, Blau
Material PLA
Durchmessertoleranz
10 Messungen
1,76 mm
Toleranzraum 1,90 – 1,71
Drucktemperatur 200 °C
Haftung Hotbed auf 60°C
Drucker Creality CR-10

 

Ich möchte vorausschicken, dass ich selbst bin kein Profi bin, sondern mich eher zu den Anfängern im 3D Bereich zähle. Daher richten sich meine Einschätzungen an die Anfänger unter uns. Bewerte ich ein Filament als „für Anfänger weniger geeignet“, bedeutet dies nicht, dass die 3D-Druck Pros und Magier unter euch mit diesen Filamenten nicht total abgefahrene Sachen machen können.

Für den Anfänger ist ein schlechtes erstes Filament allerdings ein denkbar furchtbarer Einstieg ins 3D-Druck Hobby. Also bedenkt: Dieser Test spiegelt allein meine Meinung wieder, nicht unbedingt die aller PlastikJunkies 😉

Nachdem wir das geklärt haben… lasst uns was testen:

Mir wurde freundlicherweise ein Sample des MINADEX PLA im Durchmesser 1,75 mm in der Farbe blau zur Verfügung gestellt.

Um einen schönen gleichmäßigen Druck hin zu bekommen, ist es zunächst wichtig, dass über den Zeitraum des Drucks auch die gleiche Menge PLA extrudiert wird. Dies wird durch einen gleichbleibenden Durchmesser des PLA gewährleistet. Eine geringe Durchmessertoleranz ist insoweit eines der Qualitätsmerkmale nicht nur eines guten PLA, sondern auch jedes anderen Filaments.

Ich habe 10 Messungen über die gesamte Länge des zur Verfügung gestellten Samples durchgeführt. Die Länge selbst habe ich zu messen versäumt, ich gehe von 1 – 1,5 Metern aus. Das Filament hatte Durchmesser zwischen 1,71 – 1,90 mm.

Bei einer Toleranz von -0,4 bis +0,15 (!) mag man spontan sagen: Da liegt was im Argen. Bereits eine Durchmesserdifferenz von 5% kann beim Druck zu sichtbaren Rillen oder eben Erhebungen führen. Interessanterweise belief sich der durchschnittliche Durchmesser am Ende auf 1,76 mm. Ein grundsätzlich ausgezeichnetes Ergebnis.

Gedruckt wurde mit 200°C auf 65°C Hotbed mit unbehandeltem Spiegel. Da mein Janbex dies ohne Probleme geschafft hat und es sich bei diesem nicht um ein Filament der Premium-Preisklasse handelt, verlange ich dies auch meinen anderen Filamenten ab.

Während meine Retraction Werte bei anderen PLAs passten, war es mir nicht möglich das im Bild sichtbare leichte stringing / oozing beim MINADAX Filament in den Griff zu bekommen. Der Fairnesshalber sei erwähnt, dass es wirklich SEHR einfach zu entfernen geht, sprich: schon bei der leichtesten Berührung.

Dies spricht für die Leichtläufigkeit des Filaments. Wahrscheinlich wäre ich mit ca. 190°C am Ende besser gefahren. Jedoch ging mir das Filament aus, was eine Wiederholung verhinderte. Zum Filament kann ich sagen, dass das gedruckte Ergebnis mir fester vorkam als bei anderen Filamenten. Ich kann hier keine Test oder Studien vorweisen, jedoch war es mir beispielweise nicht möglich den Raft am Druck zu entfernen, weshalb er auch so ramponiert aussieht. Bedenkt man wie filigran die Spikes sind, war es auch vergleichsweise schwierig den einen in der Mitte abzubrechen.

Enttäuschend war der Detailgrad, welcher mit diesem Filament möglich war. Natürlich sind Spikes nun nicht die einfachsten Formen für unsere 3D Drucker, dennoch habe ich mit anderen Filamenten deutlich bessere Ergebnisse erzielen können. Ich spreche dies der starken Schwankung im Filamentdurchmesser zu. Der Slicer geht davon aus, mit jeder Bewegung der Zuführung die gleiche Menge Filament zu fördern. Werden nun aber in unregelmäßigen Abständen bis zu -7 % und +2% weniger oder mehr Filament gefördert, als der Slicer erwartet, werden die Ergebnisse natürlich entsprechend. Dies sei mein Wort der Warnung… Das PLA haftete bei 65°C Betttemperatur mit einem Raft unverwüstlich am Bett. Ab 35°C lies er sich entfernen, als hätte nie eine Bindung bestanden. Hierfür einen Daumen hoch.

MINADAX auf Amazon http://amzn.to/2hvTpw1 ab einem Preis von 27,90 € in einer Vielzahl schicker Farben zu bekommen.

Fazit:

Das von mir getestete Sample wies vergleichsweise hohe Toleranzen von -7% bis +2% im Durchmesser auf. Hierdurch war es mir nicht möglich einen gleichmäßigen Druck zu erhalten. Für Anfänger würde ich das Filament aus diesem Grund nicht empfehlen.

 

Getestet von User: Michael Harley

 

Startseite Foren Review: MINADAX Filament blau

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  dd! vor 1 Jahr, 7 Monate.

Login Registrieren
  • Autor
    Beiträge
  • #2690 Antwort

    dd!
    Keymaster

    Mir wurde freundlicherweise ein Sample des MINADEX PLA im Durchmesser 1,75 mm in der Farbe blau zur Verfügung gestellt.   Hersteller, Farbe Minadax, Blau Material PLA Durchmessertoleranz 10 Messungen 1,76 mm Toleranzraum 1,90 – 1,71 Drucktemperatur 200 °C Haftung Hotbed auf 60°C Drucker Crealit…
    [zum Artikel: Review: MINADAX Filament blau]………

Login Registrieren
Antwort auf: Review: MINADAX Filament blau
Deine Information: