Tevo Flash im Test!
Werbung

Creality Creality Creality…. Jetzt kommt der Tevo Flash und der hat es wirklich in sich!

Der Tevo Flash, Tevo? Flash? fast jeder wird sich wohl denken, was oder wer ist das?

Die Firma Tevo hat schon immer versucht mit aktuellen anderen Firmen mitzuhalten, dabei kamen aber auch Drucker zustande die völlig neben der Spur waren. Das selbst hat uns immer Skeptisch gehalten und wir haben diese Drucker schon fast gemieden. Doch heute haben wir den Drucker eines Community Mitgliedes zum Testen bekommen mit dem Satz “Den müsst Ihr definitiv vorstellen”.

Features

Hier listen wir euch in Kürze die Features auf, die herausstechen. Standard-Dinge wie z.B. eine Nozzle mit 0,4mm Durchmesser haben wir bewusst außen vor gelassen (alle Details ausführlich gibt es u.a. auf Gearbest)

  • Auto-Level Sensor vorinstalliert und einsatzbereit (BLTOUCH)
  • Glasplatte als Druckplatte
  • keine zusätzliche Elektronik-Box
  • Dual-Z inklusive Riemen
  • TitanExtruder (Verbesserter Extruder)
  • TMC Driver 2100
  • 220v Heizbett (unter 1min auf 80°)
  • Pause/Resume Funktion
  • Marlin 1.1.6 vorinstalliert (OpenSource, Quell-Firmware liegt also vor)
  • Double Bauteilkühler

 

Inhalt und Montage

Der Tevo Flash kommt von Gearbest (Gutscheine demnächst am Ende dieses Beitrags) innerhalb von 10-20 Tagen.  Der Aufbau gestaltet sich sehr schnell, genauer gesagt sind es genau 4 Schrauben, um die Z und X-Achse auf dem Unterteil zu montieren und die 4 Kabel zu verbinden.

Danach kann man schon ohne irgendwelche Einstellungen losdrucken. Der BLTOUCH wird mit dem GCODE G29 aktiviert und sollte im Startscript nach dem Homing G28 erscheinen.

Erster Eindruck

Alleine die Verarbeitung des Druckers ist sehr überzeugend gewesen. Es gibt keine gedruckten Teile sondern es wurde alles aus Metall verarbeitet. Die Riemenführung ist sehr gut gewählt und arbeiten geräuschfrei. Die TMC Driver arbeiten absolut lautlos und schnell, dies merkt man schon beim 1. Homing des Gerätes.

Alles an Zubehör ist in 4 einzeln beschriftete Tüten verpackt, es gibt Werkzeug für die komplette Montage.

Leider gibt’s hier keinen Seitenschneider oder Filamentrollenhalter, dieser sollte dann zuerst gedruckt werden.

Der erste Start

Wir schließen nur noch das Kaltgerätekabel an und schieben die mitgelieferte SD in den Schacht. Jetzt nur noch das Filament bis zur Nozzle schieben und per Display und Menürad den Druck starten.

WOW, wir haben ja ein 220V Heizbett! In unter 1 min war das Heizbett auf 80° und die Nozzle ist schon fast auf 230° das Gerät fangt an sich in Homeposition zu fahren und es startet der BLTOUCH der direkt einmal 9 Punkte auf dem Heizbett abfährt.

Wie das war es schon ? JA! Der Drucker druckt direkt den Firstlayer und der ist tastsächlich absolut perfekt. Wir waren sehr überrascht das der Tevo Flash Out of the Box solche Drucker abliefert.

Heatbed

Das bereits gedämmte(!) Heizbett wird schnell warm. Das liegt daran, dass wir hier ein 220v Heizbett verwenden.

Natürlich haben viele die Meinung 220V Heizbetten sind vorallem aus China eher mit Vorsicht zu genießen, dennoch hat der Drucker eins und viele andere “Deutsche” Produkte werden genauso in China produziert.

Die Standarteinstellung der GCode Dateien auf der SD Karte sind auf 80° in den ersten Layern und die weitere Layer auf 50° programiert.

Nozzle

Die Nozzle ist eine Standard Nozzle und hat eine größe von 0.4mm

Leveling

Absolut Genial, ein Out of the Box Drucker mit BLTouch, dies ist mit die beste Art seinen Drucker zu Leveln. Schnell, Präzise und Inovativ.

Wer den BLTouch noch nicht kennt, die Hauptfunktionen des BLTouch sind identisch mit anderen Autolevelsensoren und besteht im Groben aus einem RC-Servo und einem Mikroschalter. Dadurch kann der BLTouch alle gängigen Druckoberflächen erkennen wie zum Beispiel Glas, Metalle oder Kunststoffe. Hier fährt ein Kunstoff-Pin aus dem Gerät und tastet physikalisch den Untergrund ab.

Fazit 

Wem ein Bauraum von 235x235x250 ausreicht, ist hier bestens bedient. Der Drucker hat alle nötigen Upgrades schon verbaut und wäre sogar Klipper geeignet.  Er ist “fast” absolut geräuscharm wenn man die Lüfter austauschen würde, diese sind einfach das lauteste was man derzeit am Drucker hört, mit dieses Problem haben ja sowieso alle China Drucker zu kämpfen.

Wir sind tatsächlich sehr überrascht wie es Tevo geschafft hat ihr Image mit diesem Drucker bei uns wieder aufzupeppen, die Qualität stimmt und man bekommt genau das was man für sein Geld erwartet.

Gutschein & Kauf

Tevo Flash bei Gearbest kaufen

Gutscheincode: AdventFlash

Startseite Foren Tevo Flash im Test!

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  dd! vor 8 Monate, 3 Wochen.

Login Registrieren
  • Autor
    Beiträge
  • #6554 Antwort

    dd!
    Keymaster

    Creality Creality Creality…. Jetzt kommt der Tevo Flash und der hat es wirklich in sich! Der Tevo Flash, Tevo? Flash? fast jeder wird sich wohl denken, was oder wer ist das? Die Firma Tevo hat schon immer versucht mit aktuellen anderen Firmen mitzuhalten, dabei kamen aber auch Drucker zustande die v…
    [zum Artikel: Tevo Flash im Test!]………

Login Registrieren
Antwort auf: Tevo Flash im Test!
Deine Information: