Umbau eines HP DPS-600PB B Netzteils – neue Variante mit USB!
Werbung

Wir hatten euch im Blog schon erklärt wie ihr das HP DPS-600PB umbaut.
Hier haben wir nun nochmal eine etwas schönere (aber aufwendigere) Variante, inkl. USB Anschlüssen für euren Raspberry Pi.

Hier einmal kurz erklärt wie man das DPS600 in ein solides 12V NT Umbaut. ALLES auf eigene Gefahr!

Bitte erst alles einmal durchlesen und dann anfangen! Alle Arbeiten sollten von einer Elektrofachkraft ausgeführt werden. Es besteht das Risiko eines elektrischen Schlages!

Das Netzteil kann man nicht komplett abschalten. Dies kann man jedoch durch eine schaltbare Steckdosenleiste oder durch einfaches Stecker ziehen bewerkstelligen.

Der Umbau
  1. NT (Netzteil) Stromlos machen – dazu alle Stecker abziehen
  2. 8 Schrauben entfernen und den Deckel abnehmen

    Dann siehts so aus:
  1. 2 Schrauben entfernen den 2. Deckel nicht mit Gewalt abziehen!



  2. Nun mit einem flachen Schraubendreher (Schlitz) die geklebte schwarze Folie vom 2. Deckel ablösen
  3. Ist die Folie gelöst, den 2. Deckel samt Lüfter Richtung Lüfter ziehen (die Befestigung ähnelt einem PC-Gehäuse-Seitenteil) und zur Seite legen. VORSICHT! Lüfter-Kabel ist fest verbaut(geklebt) und lässt nicht viel Spielraum


  4. Nun den Pfosten-Stecker lösen, die 4 Schrauben und eine Mutter lösen, zwei kleine Kabel direkt an der Adapterplatine abknipsen und schon hält man die Adapterplatine in den Händen. NICHT wegwerfen, die brauchen wir noch!


    1. Die beiden “dicken” Sechskant Muttern im NT sind unsere 12V Anschlüsse. Dort werden zwei ausreichend dimensionierte Kabel (>=2,5mm²) angeschlossen. Am besten wird dies mit passenden Ring-Kabelschuhen ausgeführt – dem entsprechend also auch kein Löten im NT 😉 – die beiden Kabel (lila und blau) liefern bei Bedarf 5V / 7A (lila) und -12V / 0,5A (blau).
    2. Bei meinem NT habe ich die 5V auf ein 3-fach USB Port gelegt und versorge damit meinen Raspberry Pi und bei Bedarf andere stromhungrige USB Geräte.
    3. Die -12V haben bei mir keine Anwendung gefunden und habe das Kabel mit einem Schrumpfschlauch isoliert im Gehäuse gelassen
    4. Dies kann man auch mit dem 5V Kabel machen, wenn es keine Verwendung findet.
  5. Von der Adapterplatine benötigen wir nun die Pfosten-Stecker-Buchse. Man kann sie auslöten – bitte nicht zu lange darauf rumbraten, das Plastik kann schmelzen – oder den Stecker samt Platine ausschneiden. Vorteil daran, man hat die Lötpunkte sofort fertig.
    Beim Sägen den Staub nicht einatmen und vorsichtig arbeiten, die Platine kann reißen!

  1. Die Pins, wie auf dem Bild gezeichnet, verlöten und mit einem Schalter versehen.
  2. Alles gut Isolieren, damit man keine bösen Überraschungen erlebt, wenn man das NT betreibt. Nehmt bitte kein Isolierband, das neigt dazu sich irgendwann wieder zu lösen. Ich empfehle hier passenden Schrumpfschlauch.
  3. Die ausgebaute Adapterplatine wird nicht mehr benötigt und auch nicht mehr eingebaut.
  4. Ganz wichtig, wenn Ihr die 12V Leitungen anschraubt, bitte nicht u viel Kraft aufwenden und die Sechskant Muttern beim Festziehen gegenkontern!
  5. Wie Ihr nun die Kabel und den Schalter weiter nutzt, ist euch überlassen… Ich z.B. habe mir n kleines Gehäuse gedruckt wo alles drin unterkommt. Den von mir erwähnten Schalter muss man nicht verbauen, man kann auch das Kabel von Masse direkt auf die Pins legen, allerdings liegen dann sofort 12V am Ausgang an wenn man den Stecker einsteckt.
  6. Mit Schalter sieht das Verhalten wie folgt aus: Stecker rein, Lüfter läuft an, 5V stehen im Standby-Betrieb sofort zur Verfügung (am 5V Kabel), bei einschalten des Schalters wird die 12V Versorgung eingeschaltet.

Das Gehäuse mit den USB Anschlüssen findet ihr hier.

Denkt daran, es ist EURE Schuld wenn etwas schiefgeht, NICHT UNSERE!
Viel Spaß damit und bring euch nicht um!

Seid vorsichtig wenn ihr nicht wisst was Ihr macht, geht zu jemanden hin dem Elektrizität nicht fremd ist und lasst den das machen!

Startseite Foren Umbau eines HP DPS-600PB B Netzteils – neue Variante mit USB!

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Rene vor 1 Jahr, 7 Monate.

Login Registrieren
  • Autor
    Beiträge
  • #1067 Antwort

    t0bse
    Keymaster

    Wir hatten euch im Blog schon erklärt wie ihr das HP DPS-600PB umbaut. Hier haben wir nun nochmal eine etwas schönere (aber aufwendigere) Variante, in
    [See the full post at: http://plastikjunkies.de/umbau-eines-hp-dps-600pb-b-usb/]

  • #1068 Antwort

    Tobias

    Hallo, super Anleitung. Könnt ihr bitte noch verlinkten, welche USB Ports ihr verwendet. Sind das 3 einzelne USB Lötbuchsen oder gibt es eine 3fach Lötbuchsen. Danke.

  • #1069 Antwort

    t0bse
    Keymaster
  • #1549 Antwort

    René

    <p style=”text-align: right;”>Wie wirde denn die 3 fach Buchse angeschlossen? Kann das aus der Dokumentation bei Conrad nicht erkennen. Kann man die eintelnen Buchsen aus dem Ling übernander klipsen, so das sie in die gedruckte Öffnung passen?</p>

    • #1550 Antwort

      t0bse
      Keymaster

      nein dafür müsstest du dir selbst etwas einfallen lassen. die 3er buchse von conrad ist die, die im tutorial benutzt wird

  • #1559 Antwort

    Stargate
    Teilnehmer

    Hi

    die Anleitung ist so weit gut aber einige Punkte sind nicht so klar sichtbar wegen Watermark.

    Die Pin Verbindung bzw. Verlötung ist unklar.

    Ich sehe 10 Pins

    4 an die 8

    5 und 9  an die  10

    Verkabelung von  Pin  4 und 10 gehen an Schalter (Welchen Pin Schalter) ?

    Das mit der Masse verstehe ich nicht.

    Wie ist der Text zu verstehen „Dieses Kabel mit an den Masse – Anschluss der 12V an klemmen.

    Von wo geht er ab  (Minus) und an was  doch nicht Masse an 12V klemmen.

    Bitte um Info oder Bild falls möglich

    Zusatzfrage zum PI

    Der Pi3 bzw. benötigt etwas mehr Strom als der Pi2, weil er höher getaktet ist

    5,1V bei  Stromentnahme von 2,5A.

  • #3502 Antwort

    Andreas Brillo

    <p style=”text-align: center;”>Hallo ich habe eine Frage zur Lüftersteuerung habe wie oben beschrieben alles verlötet Netzteil funktioniert und bringt 12 Volt aus kann ich irgendwie die Lüftergeschwindigkeit reduzieren was muss ich tun um dieses zu realisieren danke schonmal für eure Antwort mit freundlichen Grüßen Andreas</p>

  • #3607 Antwort

    Peter

    danke für die Anleitung.

    wir haben daraus ein Netzteil zum Laden von Modellbauakkus gemacht.

    Folgende Abkürzungen haben wir genommen:

    – die Masse zum Einschalten liegt bereits an den rechten beiden Pins an. Keine zusätzliche Verbindung notwendig.
    – Der Schalter ist nicht nötig bei uns.
    => Alle 5 Pins sind mit einem Knubbel Lot zusammen gefasst und die Büchse läuft sofort an.

    Wir brauchen nur 12V, deshalb haben wir 4mm Goldkontakthülsen direkt in die Hochstromklammern gelötet und mit Schrumpfschlauch isoliert

  • #3613 Antwort

    Nereos

    Gute Anleitung,

    meine Netzteile laufen jetzt auch, aber ich versuche vergeblich meine Noctua Lüfter anzuschließen. Gibt es hier einen Trick? Ich habe PMW Lüfter gekauft und die sollten eigentlich auch an 3-Pin Anschlüssen funktionieren, aber sie wollen einfach nicht…

  • #3828 Antwort

    Rene

    Hey,

    vielen Dank für die Anleitung.

    Habt ihr einen Tip für mich, wie man den 3er USB Port am besten in das Gehäuse bekommt? Von innen oder von außen durchstecken? Und habt ihr dafür ein Pinout?

    Danke

Login Registrieren
Antwort auf: Umbau eines HP DPS-600PB B Netzteils – neue Variante mit USB!
Deine Information: